Massagen

Für manch einen muss eine Massage "ordentlich weh tun, sonst hilft sie nicht".

Fürs "weh tun" sind andere zuständig - der Muskel entspannt, wenn der Mensch entspannt,

das ist meine Erfahrung.

 

Hin und wieder kann es zur Linderung von Schmerzen kommen, indem man einen Punkt einen Moment lang "gedrückt hält". Das mache ich natürlich, wenn es sinnvoll ist.

 

Ansonsten besagt Wohlfühl-Massage, dass man sich dabei und danach wohl fühlt. Als besonders entspannend werden lange, langsame Streichungen empfunden, daher wende ich diese überwiegend an.

 

Neben den "ganz normalen" Schulter-Rücken-Nackenmassagen biete ich noch spezielle Massagen an,

die unter den Punkten links näher erläutert werden.