Reiki-Erfahrungsabend

Als ich meine Reiki-Lehrerausbildung bei Peter Michael Dieckmann machte, wurde öfters erwähnt,

dass viele nach der Ausbildung einfach nicht "ins Tun" kommen.

Empfohlen wurde, mit Meditationsabenden anzufangen. Das war eine gute Idee, stiess aber (hier bei mir)

auf relativ wenig Resonanz. "Dann macht halt Reiki-Austausch-Abende" empfahl Peter.

O.k. auch eine gute Idee...blieb jedoch auch bei recht wenigen Teilnehmer/Innen.

Letzten Sommer kam ich auf die Idee, einfach mal eine Art "Schnupperabend" anzubieten.

Ich erzählte es in meinem Umfeld und Einige waren sehr angetan, wollten sich drum kümmern,

bei sich zu Hause so einen Abend anzubieten. Draus geworden ist -bisher- auch nichts.

Und so beschloss ich, diesen Abend bei mir zu Hause anzubieten.

Wow! Super...das klappt! Der erste Abend ist ausgebucht :-)

 

Und hier meine Idee:

Wer grundsätzlich daran interessiert ist, zu erfahren, was Reiki eigentlich ist, ist herzlich eingeladen.

Ohne Vorkenntnisse. Ist oft sogar förderlich, wenn ich an all die Internetseiten denke, auf denen Reiki

"zerrissen" wird.

Meine Erfahrung ist die: Reiki kann, je nach Ausgangssituation energetisierend, entspannend, harmonisierend, blockadenlösend..Selbstheilungskräfte anregend, zentrierend, erleichternd, erheiternd sein.

 

An diesem Abend

gebe ich gewünschte Infos und empfehle ein paar Rahmenbedingungen.

Dann bekommt jeder einmal die Gelegenheit, Reiki zu empfangen,

und je nach Teilnehmerzahl, mehrmals Reiki zu geben, wie es so schön heisst.

Dabei liegt der Empfänger auf der Massageliege

oder bleibt einfach sitzen.

Die Hände werden je nach Wunsch entweder aufgelegt

oder mit etwas Abstand zum Körper gehalten.

Die Wirkung ist die gleiche, die Meisten können nur bei Berührung schneller entspannen.

 

Auf diese Weise möchte ich dazu beitragen, Reiki zu verbreiten.

Meine Art nenne ich Mei-ki.

 

Und ich hoffe, dass hier mal viele Kommentare stehen von Teilnehmer/Innen,

damit es Andere ansteckt ;-)

 

Bei Interesse bitte einfach Kontaktformular oder Telefon benutzen, danke!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0